Frank Roebers

Diplomjurist, ist seit 1999 CEO der Synaxon AG, der größten IT-Verbundgruppe Europas, die Frank Roebers mit seinen beiden Vorstandskollegen leitet. Darüber hinaus sind seine Arbeitsschwerpunkte das B2C-Geschäft mit der Marke PC-SPEZIALIST, die strategische Weiterentwicklung des Unternehmens, dessen Organisationsentwicklung, sowie die Six Sigma. Frank Roebers hat maßgeblich den Wandel der Synaxon zu einem Enterprise 2.0 Unternehmen mitbestimmt. Sein Vorbild für diesen Wandel war die Open Source Bewegung. 2010 erschien sein Buch "WEB 2.0 im Unternehmen: Theorie & Praxis - Ein Kursbuch für Führungskräfte", für das er auf dem Jahreskongress des Club 55 mit dem SPEZIAL AWARD ausgezeichnet wurde.

Referent der Petersberger Gespräche 2010, 2011, 2012
Workshopleiter 2014


Die nächste Stufe der radikalen Selbstorganisation: Liquid Feedback bei SYNAXON

Die IT-Verbundgruppe SYNAXON hat seit sieben Jahren Wikis im Einsatz, in denen nicht nur jeder alles sehen, sondern in denen auch jeder alles ändern kann, ohne dass er dafür eine Freigabe braucht. In diesem Wiki hat es bei durchschnittlich 130 Mitarbeitern über 400.000 Änderungen in Organisationsdokumenten gegeben. Dabei ist es nicht ein einziges Mal zu einer Änderung gekommen, bei der Führungskräfte eingreifen mussten. Im Wiki kann nur unter echtem Namen gearbeitet werden. Nun hat SYNAXON die Software Liquid Feedback eingeführt. Hier können alle Mitarbeiter sicher und anonym Initiativen einbringen und darüber abstimmen lassen. Die Unternehmensleitung hat sich verpflichtet, erfolgreiche Initiativen umzusetzen. Sie hat sich lediglich ein Vetorecht eingeräumt. Im Vortrag wird über die Erfahrungen der ersten sieben Monate seit Einführung berichtet.


Die Vertreibung aus dem Paradies


Effizienzsteigerungsschritte mit Enterprise 2.0 - was bringt es unterm Strich?